FAQ’s

Fragen zu den Produkten

Was gibt es bei euch zu kaufen?

Bei uns gibt es verschiedene Produkte rund um das Thema Hanf. Von Hanfsamen, über Hanfprotein, Hanfkrem bis zu Hanfpesto, verschiedene Teemischungen, Hanfblüten und Hanftropfen mit CBD.

Kann ich den Hanfblütentee rauchen?

Wir empfehlen dir die Blüten ausschließlich als Tee zuzubereiten. Jedem sollte bewusst sein, dass das Verbrennen und Inhalieren von Pflanzenmaterial gesundheitsschädlich ist. Da es uns um die gesundheitlichen Vorteile des Hanfkonsums geht, können wir die Verwendung als Tabakersatz nicht unterstützen. 

Warum ist euer Hanfblütentee legal?

Das rezeptpflichtige Cannabinoid, welches durch das Betäubungsmittelgesetz in Deutschland nicht zum freien Verkauf steht, nennt sich THC. Jener THC Gehalt liegt bei unseren Hanfblüten bei unter 0,2%. Hanfblüten, die diesen Grenzwert unterschreiten, bezeichnet man als Nutzhanf und dieser darf in Deutschland angebaut und verwendet werden. 

Ab wie vielen Jahren kann ich den Hanfblütentee kaufen?

Da der Hanfblütentee CBD enthält, ist der Kauf erst mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres erlaubt. Mit dem Kauf bestätigst du, dass du mindestens 18 Jahre alt bist. 

Warum ist der Hanfblütentee so teuer?

Das fängt schon beim Anbau, der Ernte und der Fermentation an. Dieser Prozess ist bei CBD haltigen Blüten identisch zu der herkömmlichen Methode Marihuana anzubauen. Gerade bei Sorten die Indoor, also in Hallen angebaut werden, wird ein enormer Energieaufwand betrieben. Per Hand werden die Blüten geernet und beschnitten, bis sie den optimalen Look haben und bereit zur Fermentation sind. Wenn sie den optimalen Trocknungsgrad aufweisen werden sie von uns in hochwertige individuell etikettierte Gläser verpackt und mit schönen Stickern an euch versendet. Hinzu kommt, dass wir als Hanfbar Mitarbeiter beschäftigen und auch Mehrwertsteuer an das Finanzamt abdrücken müssen. Uns ist bewusst, dass unsere Premium Hanfblüten ein Luxusprodukt sind und nicht für jeden erschwinglich. Daher bieten wir auch Hanfblütentee wie den Sweed Dreams an, welcher weniger aufwändig hergestellt wird, um trotzdem jeden von euch glücklich zu machen. 

Was du über CBD wissen solltest

Was ist CBD?

CBD steht für Cannabidiol und ist eins von über hunderten Cannabinoiden in der Hanfpflanze. Der große Unterschied zu THC ist, dass es nicht psychoaktiv wirkt. Es wird davon ausgegangen, dass CBD eine Vielzahl von gesundheitsfördernden Eigenschaften mit sich bringt und das allgemeine Wohlbefinden steigert. 

Wie nehme ich CBD am besten ein?

Es gibt unterschiedliche Wege CBD einzunehmen. Generell kommt es auf deine persönlichen Vorlieben an. Bist du Genießer und zelebrierst den kompletten Vorgang von Zubereitung bis Einnahme, dann ist der Hanfblütentee das perfekte Produkt für dich. Möchtest du es so unkompliziert wie möglich gestalten und den Aufwand gering halten, dann empfehlen wir dir die rohen Hanftropfen mit 4% oder 8% CBD. Diese lassen sich ganz einfach unter die Zunge tröpfeln und nach einer kurzen Einwirkzeit verspürst du schon den positiven Effekt des Cannabidiols.

Darf ich unter CBD Einfluss Auto fahren?

Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Zuerst kommt es darauf an, wie hoch die Menge an THC in deinem Blut ist. Da Hanfprodukte in Deutschland einen THC-Gehalt von bis zu 0,2% enthalten können, kann bei dem Konsum von größeren Mengen der Grenzwert im Blut überschritten werden. Somit ist das Fahren unter CBD Einfluss immer an die Gesamtmenge von THC in deinem Blut gekoppelt. Verschiedene Schnelltests schlagen schon bei geringen Werten von THC an, daher sollte man mit der Dosierung von CBD vorsichtig sein. 

Wie wirkt CBD bei mir?

Kurz vorweg: CBD ist nicht psychoaktiv, löst also auch kein typisches high aus. CBD Konsumenten berichten von einer entspannenden und angstlösenden Wirkung, die deinen Stresspegel senkt und dein allgemeines Wohlbefinden steigert. Außerdem weist das Feedback unserer Kunden auf eine schlaffördernde Wirkung hin.

Wie reagiert die Polizei, wenn sie bei mir Hanfblütentee findet

Unser legaler Hanfblütentee lässt sich mit bloßem Augen nicht von THC-haltigen illegalen Blüten unterscheiden. Daher wird die Polizei die Blüten testen müssen, um bestimmen zu können, ob und wieviel THC in den Blüten enthalten ist. Dieser Prozess beinhaltet auch das einleiten eines Strafverfahrens bis die Laboranalysen vorliegen. Daher empfehlen wir einen vorsichtigen Umgang in der Öffentlichkeit und immer das Mitführen der Originalverpackung.

Wie wird CBD vom Körper aufgenommen?

Trinkst du den Hanfblütentee, so nimmst du zunächst eine kleine Menge CBD über die Mundschleimhäute auf und anschließend den größten Teil über die Magenschleimhaut. Dieser Prozess dauert etwas länger, als die Aufnahme von Hanftropfen über die Mundschleimhaut. Das Öl der Hanftropfen wird eine Weile unter der Zunge gelassen und anschließend runtergeschluckt. Hier wird der größte Teil über die Mundschleimhaut absorbiert und gelangt so schnell in den Körper.

Wieso gebt ihr keine CBD Werte bei euren Blüten an?

Das hat mehrere Gründe. Der CBD Wert ist für die tatsächliche Wirkung eher sekundär, da für die Wirkung von CBD auf den Körper das Zusammenspiel von allen Cannabinoiden, Terpenen und Flavinoiden wichtig ist. Dieser Effekt nennt sich Entourage-Effekt und bedeutet, dass die Pflanze im Zusammenspiel mit allen Phytocannabinoiden die höchste biologische Aktivität besitzt. Da unser Tee außerdem ein Naturprodukt ist, schwanken die CBD Werte zwischen den einzelnen Blüten. Fazit: Jede Blüte hat unabhängig von ihrem CBD Wert eine einzigartige Zusammenstellung aller Cannabinoide und wirkt ganz unterschiedlich auf den menschlichen Körper. Drum: Ausprobieren und schauen, welche Sorte für einen am Besten geeignet ist. PS: Waldspaziergang hat den höchsten CBD Gehalt